zurück

Autorenlesung Das Goldstein-Haus, 08.04.2018, Bücherei Dransfeld

08.04.18 DraKula - Dransfelder Kulturlandschaft e.V. lädt zur Autorenlesung ein: „Das Goldstein-Haus“ mit Wolf S.Dietrich in der Samtgemeindebücherei Dransfeld am 8.4.2018 um 17:00 Uhr (Einlass ab 16:30 Uhr)

Liebe Krimi-Liebhaber und interessierte Kulturfreunde, Wie schon in der DI vom Februar diesen Jahres angekündigt, konnten wir den Autor der Göttinger Krimis, Wolf S. Dietrich für eine Lesung gewinnen. Geboten werden 2x30 Minuten Krimispannung aus seinem 2017 erschienen Band „Das Goldstein-Haus“.

Ab 16:30 Uhr können Sie sich bei Kaffee/Tee und Gebäck mit uns gemeinsam auf die Lesung einstimmen. Inklusive einer kleinen Pause wird dieser spannende Nachmittag gegen 18:30 Uhr enden.

Wir danken der VR Bank Südniedersachsen und Frau Bettina Aue, Gleichstellungsbeauftragte der Samtgemeinde Dransfeld, für die finanzielle Unterstützung dieser Veranstaltung. Zur Kostendeckung müssen wir dennoch einen geringfügigen Eintritt verlangen.

Karten für diese Lesung gibt es ab 01.03. direkt in der Samtgemeindebücherei Dransfeld (Lange Str.27) zu den üblichen Öffnungszeiten (Dienstags von 10:30-11:30 und 17:00-18:00, Donnerstags von 16:00-18:00 und Samstags von 10:00-12:00), über www.goeticket.de, Tickets Dransfeld-Göticket, Lange Str.9, Dransfeld, Tel. 05502-9109142 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Im Vorverkauf kostet das Ticket 5 €, an der Tageskasse 8 €. Wir hoffen sehr, dass wir Ihr Interesse geweckt haben und freuen uns auf Ihr Kommen.


Zum Buch: Das Goldstein-Haus (Göttinger Krimi): Die Göttinger Journalistin Anna Lehnhoff plant eine Artikelserie über ungelöste Kriminalfälle. Ihr Ex-Freund bei der Kripo macht sie auf den nie aufgeklärten Mord an einer jungen Engländerin aufmerksam. Im Internet stößt Anna auf eine neue Information: Sarah Jane Roberts war nach Göttingen gekommen, um nach ihrem Großvater Elias Goldstein zu suchen, dir hier Ende der fünfziger Jahre spurlos verschwand. Anna deckt eine Verbindung zwischen Sarahs Familie und einem Göttinger Immobilienbüro auf. Der Firmengründer hatte sich in den vierziger Jahren das Haus der Goldsteins in der Jüdenstraße angeeignet. Kann Anna die Polizei bewegen, die Ermittlungen wiederaufzunehmen?

In seinem siebten Göttingen-Krimi führt Wolf S. Dietrich seine Leser - ausgehend von einem Verbrechen im Jahr 2017 - in die Jahre 1986, 1958 und 1940. So entsteht ein Mosaik aus Ereignissen in den verschiedenen Epochen, die sich schließlich zu einem erschreckenden Bild zusammenfügen. Zum Autor: Wolf S. Dietrich lebt heute als freier Autor in Göttingen und an der Nordseeküste bei Cuxhaven. Der Autor studierte in Göttingen Germanistik und Theologie, arbeitete als Lehrer, als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der dortigen Universität und als Didaktischer Leiter einer Gesamtschule. Dietrich ist Mitglied im Syndikat, der Autorengruppe deutschsprachiger Kriminalliteratur.

    

Twitter | Facebook| RSS-Blog